Wahlergebnis von Schuby

Hohe Ehrungen für CDU-Mitglieder am 01.04.2022

Der CDU Ortsverband Schuby-Lürschau hatte zu einem Kaffee-Nachmittag eingeladen und zahlreiche Gäste ließen sich die selbstgebackenen Torten und Kuchen in einer gemütlichen Runde schmecken. Auch die Innenministerin des Landes SH,  Dr. Sabine Sütterlin-Waack aus Lürschau, und der Landtagsabgeordnete Andreas Hein aus Heide waren der Einladung gefolgt. Nach lebhaften Gesprächen und neuesten Informationen aus der Landespolitik erfolgten vier hohe Ehrungen von CDU-Mitgliedern aus Schuby/Lürschau:

Für 30 Jahre in der CDU wurde Heike Pöschel geehrt, die jetzt engagiert und mit viel Einsatz den Vorsitz im Ortsverband ausübt.

Für 40 Jahre Zugehörigkeit in der CDU wurde Elke Ketelsen aus Schuby geehrt, die sich u.a. in all den Jahren ehrenamtlich in der Seniorenarbeit engagiert hat.

Für  50 Jahre Mitgliedschaft in der CDU wurde Gerd Stoll geehrt. Er hat sich mit seiner Firma, die weit  über die Grenzen Schleswig-Holsteins bekannt ist, einen Namen gemacht. Auch durch seine langjährige  ehrenamtliche Mitwirkung in der Gemeindevertretung  hat er wesentlich zur Entwicklung der Gemeinde beigetragen.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der CDU wurde Heinrich-Wilhelm Meyer geehrt. Er hat Schuby in Reiterkreisen weit über die Grenzen hinaus bekannt gemacht durch jahrelanges Ausrichten zahlreicher Reiturniere  und Wettkämpfe.

Alle Geehrten erhielten von der Ministerin und dem Landtagsabgeordneten ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz in  der CDU sowie eine  Urkunde und  Ehrennadel.

Aktion Sauberes Dorf am 26.03.2022

Schuby ist sauber, dank Rekordbeteiligung.

Zum Schietsammeln in Schuby am letzten Samstag im März hatte, wie in jedem Jahr, der Umweltausschuss der Gemeindevertretung alle Schubyer aufgerufen. Anhand von Aus-hängen und Veröffentlichungen wurde der Termin vielerorts bekanntgegeben. Die umwelt-bewußten Schubyer*innen ließen sich nicht lange bitten und so konnte der Ausschussvorsitzende, Hartmut Göritz, eine Rekordbeteiligung vermelden. Insgesamt nahmen 15 Kinder und 42 Erwachsene, einschließlich unserer Bürgermeisterin an der Aktion bei fast schon frühlingshaften Temperaturen teil.  Besonders stark war die vierte Klasse der Grundschule Schuby mit insgesamt 8 Kindern vertreten. Auf vorher ausgearbeiteten Strecken marschierten die einzelnen Gruppen durchs Dorf und in die benachbarten Gewerbegebiete. Das Ergebnis konnte sich “leider“ sehen lassen. Massenweise Müll wurde von den fleißigen Helfern gesammelt. So war der 10cbm große Container nahezu gefüllt mit Flaschen, Masken, Autoreifen, Teilen einer Waschmaschine, Plastiktüten und weiteren unangenehmen Hinterlassenschaften unvernünftiger Zeitgenossen. Am Ende der erfolgreichen Aktion freuten sich die kleinen und großen Teilnehmer*innen über eine Stärkung im Feuerwehrgerätehaus. Hartmut Göritz bedankte sich im Namen der Gemeinde bei allen fleißigen Helfern. Ein besonderer Dank galt den Kameraden der Feuerwehr, die neben tatkräftiger Unterstützung auch für den Abtransport der gefüllten Säcke sorgten

Dezember 2021

10 Jahre Netto Markt in Schuby

Am 06. Dezember zum Nikolaustag, vor genau 10 Jahren öffnete der Netto Markt in #Schuby zum ersten Mal seine Türen. Schon damals war, es gemäß eines Zeitungsartikel der SHZ, der Andrang auf den Discounter um die Ecke sehr groß.Der #CDU Ortsverband Schuby-Lürschau nahm dieses Jubiläum zum Anlass, die Filialleitung und stellvertretend den Angestellten mit einer Geburtstagstorte vom der Traditionsbäckerei Jaich aus Schleswig Friedrichsberg zu Gratulieren. Nicht nur der Filialleiter war sehr überrascht auch anwesende Kunden waren erstaunt, dass die 10 Jahre wie im Flug vergangen waren.Neben dem Fraktionsvorsitzenden der CDU Schuby-Lürschau überbrachte auch der Ehrenbürgermeister seine Glückwünsche, zum Jubiläum.Ebenfalls als Dank der langjährigen Treue im Ort bekam auch die Bäckerei Jaich eine herzliche Glückwünsche überreicht.Wir als CDU Schuby-Lürschau schätzen es, ein Geschäft des täglichen Bedarfs fußläufig in unserer Gemeinde zu haben.

Oktober 2021

 CDU Schuby informiert sich über die Umgestaltungen des  Schubyer Friedhofs

Am 28.10. besuchte der CDU-Fraktionsvorsitzende Kolja Zalewski mit dem Vorstandsmitglied der CDU  Marko Pertermann den Schubyer Friedhof. Begrüßt wurden beide ganz herzlich von dem Friedhofsgärtner Stefan Mees.
Dieser erklärte zu Beginn die Entstehungsgeschichte der ca. 1,6 ha großen Fläche seit dem Jahr 1904. Seit dem Jahr 2000 hat er die Aufgabe des Friedhofsgärtners diese übernommen und maßgeblich mit seinen Ideen und Vorstellungen die Umgestaltung vorangetrieben. Inspirationen werden auch auf Reisen und Zusammenkünften aus dem Kirchenkreis gesammelt und finden hier Anwendung. Natürlich alles in enger Absprache mit dem Kirchenvorstand.
Unsere Gespräche betrafen u.a.  den gesellschaftlichen Wandel und den damit verbundenen Änderungen in der Art der Bestattung und des Trauerns.
Da jeder Trauernde mit der Situation anders  umgeht und auch jeder den Wunsch nach einer letzten Ruhestätte hat, sind alternative neue Formen hinzugekommen.
Auf einem Teil des Areals sind bereits einzelne Bäume gepflanzt  worden. Diese sind mit einem Rondell aus wilden Erdbeeren umgeben. Darin befinden sich die jeweiligen kleinen Gedenksteine, die den Urnenplatz markieren.  
In einem Bereich ist ein kleiner Holzaltar mit Bänken aufgestellt, in dem Angehörige der Verstorbenen ihre eigene Andacht abhalten können. Auch eine sehr persönliche Beratung und Betreuung von Stefan Mees ist Teil des Angebotes.
Auf einem neu gestalteten Zentrum des Friedhofes wurde Granit-Stehlen auf einer neuen Fläche aufgestellt, die von einer großen Rasenfläche umgeben sind. Auf den Stehlen finden sich die Namen der Verstorben in Form von Bronzetafeln.
Auch wurden Hauptwege so gestaltet, dass sie behindertengerecht und barrierefrei genutzt werden können.
Material und Unterstützung bekommt Stefan Mees auch von ortsansässigen Firmen wie Heinz Henningsen GmbH & Co. KG sowie GaLaBau Schmidt  oHG aus Hüsby.
Bestehende Grabstätten gestaltet Stefan Mees eng mit den Angehörigen um. Wo immer es passt und gewünscht wird, werden die großflächigen, rechteckigen Einfassungen entfernt und durch einen kleineren, ebenerdigen Granitplattenring um den Gedenkstein ersetzt. Der Pflegaufwand für die Angehörigen reduziert sich und durch die Aufhebung der Parzellierung wirkt die Grabstelle bedeutender und persönlicher.
Machen Sie sich am besten selbst ein Bild, wie die Umgestaltung des Friedhofes im Einklang mit der Natur vorrangeschritten ist und lassen Sie sich auch zukünftig von neuen Eindrücken inspirieren.

September 2021

Schietsammeln in Schuby

Das Schietsammeln war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg.  Obwohl die Jahreszeit eher ungewöhnlich war, denn die Aktion “Sauberes Dorf“ fand nicht wie gewohnt im Frühjahr sondern coronabedingt erst jetzt im September statt. Zu dieser Jahreszeit ist teils das Gras schon hoch gewachsen, so dass die leidigen Hinterlassenschaften einiger unbedachter BürgerInnen schwer zu entdecken waren. Die fleißigen SammlerInnen ließen sich davon aber nicht abhalten und zogen in Gruppen, auch mit Kindern durchs Dorf und die näheren Aussenbereiche. In den Wohngebieten im Dorf lag erfreulicherweise wenig Müll, erschreckend ist aber die Menge des vorgefundenen Unrats an der Kreisstraße nach Hüsby (K27), der B201 und insbesondere im Interkommunalen Gewerbegebiet im Osten von Schuby. Kuriosester Fund war in diesem Jahr eine Unterhose und ein Paar Socken. Zum Ende der Veranstaltung gab es wie in jedem Jahr einen kleinen Imbiss und der Vorsitzende des Umweltausschusses “Harmut Göritz“ bedankte sich im Namen der Gemeinde bei allen fleißigen Helfern. Ein besonderer Dank galt den Kameraden der Feuerwehr, die neben tatkräftiger Unterstützung auch für den Abtransport der gefüllten Säcke sorgten.

August 2021

CDU-Grillabend in #Schuby war wieder ein voller Erfolg! Bei schönem Sommerwetter fand das alljährliche Grillen für Mitglieder und Gäste draußen am Sportlerheim Schuby statt. Knapp 40 Personen waren der Einladung gefolgt unter Einhaltung der Corona Bedingungen. Die Vorsitzende Heike Pöschel konnte die Innenministerin des Landes SH Dr. Sabine Sütterlin-Waack, die Bundestagsabgeordnete Petra Nicolaisen, den Landtagsabgeordneten Andreas Hein sowie den Kreistagsabgeordneten Tim Petersen begrüßen. Alle Vorgenannten Gäste sind der Einladung gerne gefolgt und zeigen mit der Teilnahme ihre Verbundenheit zum Schubyer Ortsverband, der stolz darauf ist, dass so viel Prominenz an dem jährlichen Sommerevent teilnimmt. Nach Eröffnung des reichhaltigen Grill-Büfetts mit den vielen leckeren Salaten wurden von den politischen Gästen interessante Informationen über aktuelle politische Themen aus Bund-, Land-und Kreis gegeben. Die sich daraus ergebenden Gespräche drehten sich schwerpunktmäßig um die bevorstehende Bundestagswahl und deren Ergebnisse.Die CDU Schuby hatte im Frühjahr zu einem Fotowettbewerb „Schuby im Frühling“ aufgerufen und als Sieger wurde das Ehepaar Nicole und Dirk Thiessen aus Schuby ausgewählt. Das Siegerfoto zeigte den Spielplatz im Wortacker in einer frühlingshaften Sonnenspiegelung. Die Vorsitzende überreichte den Siegern des Wettbewerbs einen Gutschein im Wert von 50,00 € für ein Essen im Gasthof Jägerkrug.Viele lockere und muntere Gespräche wurden noch an den Tischen geführt und der Grill-Abend endete erst bei Dunkelheit.

Andreas Hein Petra Nicolaisen
Gewinner des Fotowettbewerbs „Schuby im Frühling“

April 2021

CDU Schuby bestückte Osternester

Erstmals organisierte der CDU OV Schuby/Lürschau für Kinder eine Aktion zu Ostern. Über Facebook wurden die Kinder aufgefordert, ihr Osternest zu gestalten und vor die Haustüre oder auf die Hauseinfahrt zu platzieren. Die Resonanz war überwältigend. 100 Kinder aus Schuby und Lürschau folgten dem Aufruf und hatten
sich angemeldet. Die fleißigen Helfer des CDU-Vorstandes hatten alle Hände voll zu tun mit den Ostereinkäufen für die Kinder. Es wurden große Schoko-Osterhasen, Ü- Eier, Buntstifte und ein Hasenbild zum Ausmalen besorgt, um damit dann die Nester
zu füllen. Am Abend des Oster-Sonnabend wurden dann straßenweise von den freiwilligen CDU-Helfern die Osterpräsente in den Nestern verteilt, damit die Kinder dann am nächsten Morgen die gefüllten Nester bestaunen konnten. In Lürschau ließ es sich die Ministerin Sabine Sütterlin-Waack nicht nehmen, persönlich die Nester der dortigen Kinder zu bestücken. Gerade in der Corona-Zeit war es ganz besonders für die Kinder -aber auch für die Erwachsenen- eine willkommene Abwechslung zum Fest.

September 2020

CDU-Prominenz beim Grillen des OV in Schuby

Der CDU OV Schuby/Lürschau hatte zu seinem jährlichen Grillabend in das
Sportlerheim Schuby eingeladen und viele Gäste waren gekommen. Da kürzlich
ein Wechsel im Vorstand stattfand, sollte der ausgeschiedenen 1. Vorsitzende
Henning Timm offiziell verabschiedet werden. Aus diesem Anlass kamen auch die
Innenministerin des Landes SH, Dr. Sabine Sütterlin-Waack, die
Bundestagsabgeordnete Petra Nicolaisen, der Landtagsabgeordnete Andreas Hein
und der Kreistagsabgeordnete Tim Petersen. Die 1. Vorsitzende, Heike Pöschel,
begrüßte alle Anwesenden und freute sich, dass so viel politische „Prominenz“
den Weg nach Schuby gefunden hatte. 13 Jahre war Henning Timm an der Spitze
des Ortsverbandes und hat diesen souverän mit viel Herzblut und Engagement
geleitet. Ihm ist es gelungen, in dieser Zeit durch seine ausgleichende und ruhige
Art für ein harmonisches Miteinander zu sorgen. An seiner Seite unterstützte ihn
all die Jahre seine Ehefrau Christel und beide zusammen waren ein eingespieltes
CDU-Team. Viele Impulse an Aktivitäten und die Organisation von
Veranstaltungen haben beide für den Ortsverband angestoßen. Als eine
besondere Ehrung zeichnete sie mit einer Urkunde Henning Timm zum
Ehrenvorsitzenden des CDU-Ortsverbandes Schuby/Lürschau aus. Die
Innenministerin, gleichzeitig stellvertretende Vorsitzende des Ortsverbandes,
hielt eine Laudatio mit humoristischen Begebenheiten aus seiner jahrelangen
Tätigkeit. Weitere Dankesworte und Präsente wurden auch von Andreas Hein,
Tim Petersen und für den Ortsverband vom 2. Stellvertreter Udo Peltzer
überreicht.
Das leckere Grillen fand unter Einhaltung der Corona-Hygienevorschriften
drinnen im Sportlerheim statt und alle Gäste ließen sich die gespendeten Salate
nebst Grillfleisch schmecken. Der Abend klang bei schönstem Spätsommerwetter
und guter Stimmung draußen unter Pavillons aus.

August 2020

Liebe Mitglieder,

ich hoffe, Ihr habt die bisherige Zeit der Corona-Krise gut überstanden und es geht Euch allen gut. Wir werden wohl noch lange mit Corona und den Abstandsregeln leben müssen, aber es gibt ja auch schon Lockerungen, die das Leben wieder etwas normaler werden lassen.
Es wurde ein echtes Kraftpaket vom Koalitionsausschuss für Deutschland geschnürt:
ein Überbrückungsprogramm in Höhe von 25 Mrd. Euro als Unterstützung für Digitalisierung der Schulen, Familienunterstützung, Gesundheitswesen und finanzielle Unterstützung  für kleine und mittelständische Unternehmen. Wir sind also auf einem guten Weg!

Aber auch vor Ort in Schuby tut sich was:
Die Erschließung Langacker mit 13 Grundstücken und auch die Vergabe sind abgeschlossen. Mehrere Schubyer Bürger haben durch das Auswahlverfahren   (Losentscheidung) kein Grundstück bekommen, da ihnen kein Vorrecht durch die Gemeindevertretung eingeräumt wurde. Schade, denn es gab ca. 100 Bewerber für 13 Grundstücke. Wir wünschen allen Bauherren gutes Gelingen und viele schöne Jahre in Schuby.

Die Straße durch das Neubaugebiet heißt „Langacker“, sie sollte ursprünglich 5,25 m breit werden, wurde aber durch Parkstreifen und Grüninseln auf 3,25 m eingeengt, Besucherparkplätze waren schon eingeplant. Der Langacker als Einbahnstraße  ist dann nur von einer Seite befahrbar, jetzt müssen auch alle Fahrradfahrer auf den Langredder raus, der mit 100 h/km befahrbar ist. Die Anwohner kommen von Zone 30 in Zone 100, was nicht ganz ungefährlich ist.

Das Gewerbegebiet B3 – zwischen Amtsbauhof und B 201 –  ist beschlossen worden. Als einzigster Punkt dafür spricht die kürzere Planungszeit, dagegen aber die Umlegung der Regenwasserleitung (Kosten 170.000 Euro). Die CDU-Fraktion hat sich für den B 7 bei der Biogasanlage Weideweg ausgesprochen. Hier ein paar Punkte, die für unsere Entscheidung  sprechen: Grundstückspreis halbe Kosten (dadurch geringere Erwerbskosten), keine Flächeneinschränkungen/Leitungen im Gebiet, Zufahrt neue Straße ohne Einengungen (Weideweg müßte nicht erneuert werden), keine Anbauverbotszonen, Erweiterungsmöglichkeiten (geeignet auch für Firmen mit grösserem Platzbedarf), Erwerbskosten pro qm wären weitaus günstiger und damit leichter zu vermarkten als die Fehlentscheidung der anderen Fraktionen.

Das Umspannwerk Tennet in Schuby ist am 25.06.2020 symbolisch per Knopfdruck in Betrieb genommen worden. Der CDU-Ortsverband  wünscht viel Erfolg.

Im Kindergarten in Schuby schreiten die Umbau- und Neubau-Maßnahmen planmäßig voran. Durch einen großen Wasserschaden im Bestand mußten Fußboden und Heizung in mehreren Räumen entfernt werden. Die getrockneten Räume wurden durch eine neue Fußbodenheizung, Estrich und Fußbodenbelag wieder hergestellt. Da nicht genau festgestellt werden konnte, woher das Wasser kam, wird auch im Aussenbereich, das höher gelegene Erdreich grossflächig  abgetragen, um Regenwasser vom Gebäude fernzuhalten.
Der Kindergarten soll zum Beginn des Kindergartenjahres 10.08. wieder voll in Betrieb gehen. Wir wünschen gute, kreative Arbeit in den neuen und wiederhergestellten Räumen.

Niersberger, der Betreiber der Biogasanlage plant eine Umstellung der Betriebsstoffe. Hierbei soll in Teilen von der Zuckerrübe auf sekundäre Biomasse umgestellt werden. Der städtebauliche Vertrag muss geändert werden und es wird eine Bürgerbeteiligung durchgeführt. Mit der grundsätzlichen Zusage der Gemeindevertretung wird jetzt die Firma Niersberger Versuche starten, in welcher Kombination die Stoffe gemischt werden können/müssen,
Auch hier wünscht der CDU Ortsverband viel Erfolg.

Herzlichen Glückwunsch, alles Gute und eine glückliche Hand in Ihrem neuen Amt wünschen wir unserer Ministerin Frau Dr. Sabine Sütterlin-Waack. Sie wechselte am 29.April 2020 vom Ministerium Justiz, Europa, Verbraucherschutz zum Ministerium Inneres, ländliche Räume und Integration.

Wir möchten noch einmal auf unsere umgestaltete Internetseite www.cdu-schuby.de  hinweisen, dort findet man aktuelle Themen und Daten.

Unser diesjähriges Sommergrillen findet am 27.08.20 um 18.00 Uhr am Sportlerheim statt, eine gesonderte Einladung geht noch allen Mitgliedern zu.
Auch wenn wir in den nächsten Jahren mit Corona leben müssen, wünscht der Ortsverband Schuby/Lürschau allen eine gute Gesundheit und eine schöne Sommerzeit.

Herzliche Grüße
Ihre
Vorsitzende

Juli 2020

Liebe Freunde der CDU in Schuby,

gerne berichte ich kurz über meine neue Funktion als Ministerin für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung.

Zwei Monate ist es etwa her als unser Ministerpräsident mich gebeten hat, das Amt der Innenministerin zu übernehmen. Ihr könnt euch vorstellen, dass mir bei dieser Anfrage viele Sachen durch den Kopf gegangen sind. Insbesondere, da ich mich als Justizministerin sehr wohl gefühlt habe, ist mir die Entscheidung nicht so leicht gefallen. Am Ende habe ich die Herausforderung angenommen und bin im Nachhinein auch froh darüber!

Ich bin bereits bei meinem Amtsantritt im Innenministerium von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ausgesprochen nett aufgenommen worden. Das und die Tatsache, dass ich coronabedingt keine Außentermine wahrnehmen konnte und somit mehr Zeit in den Abteilungen des Innenministerium bzw. an meinem Schreibtisch verbringen konnte, hat dazu beigetragen, dass ich mich sehr schnell in die Themen des Innenministeriums einfinden konnte. Es sind ja durchaus einige Themen in unserem Haus: Polizei, Verfassungsschutz, Bauen und Wohnen, Landesplanung inklusive der Windplanung, ländliche Räume, Kommunalaufsicht, Sport und vieles mehr. Und es kommt noch ein weiteres Thema hinzu: Denn mir war es wichtig, den Bereich Gleichstellung und Gewaltschutz aus dem Justizministerium mit ins Innenministerium zu nehmen, um dieses Thema auch in neuer Funktion weiterhin bearbeiten zu können.

Wie ihr seht, langweilig wird mir bei dieser Vielzahl von Themen nicht. Das ist aber auch nicht schlimm, denn es macht mir wirklich viel Spaß und Freude. Zudem habe ich tolle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um mich versammelt, sodass ich mich rund um wohl fühle!

Ich freue mich sehr auf ein Wiedersehen mit Euch, bei dem ich Euch sicherlich noch einen ausführlicheren Einblick in meine Arbeit als Innenministerin geben kann.

Viele Grüße Eure Sabine

Juli 2020

Verehrte Leser,

auch wir kommen um das Thema Corona nicht herum. Unsere Unternehmen in Schuby leiden- wie alle Unternehmer in Deutschland. Lösungsansätze wie Kurzarbeitergeld oder Stundung von Außenständen sind Möglichkeiten, die Auswirkungen aus dieser Krise zu minimieren. Aber wie lange können diese Maßnahmen noch aufrechterhalten werden?

Wir alle halten uns an die „Abstandregeln“ und dafür sind wir als CDU-Schuby-Lürschau auch allen dankbar. Aber wir können noch mehr tun. Bleiben Sie unseren Schubyer Unternehmen treu, besonders denen, die immer noch geöffnet haben. Bestellen Sie nicht im Internet, sondern stärken Sie die örtlich ansässigen Betriebe, . Bilden Sie Nachbarschaftshilfen oder rufen Sie uns an, wenn Sie Unterstützung z.B. beim Einkaufen brauchen. Seien Sie tolerant mit Ihren Mitmenschen, denn nur gemeinsames Handeln wird dazu beitragen, diese Krise zu bewältigen.

Kaufen Sie weiter bei Kalinka, ordern Sie Partyservice bei Ninnemann, schauen Sie sich das Angebot bei der Dip Fee an wenn sie Post holen oder abgeben, essen Sie mal Döner von Kaplan Döner, kaufen Sie einen Blumenstrauß bei Kreativ Floristik und auch Netto freut sich über jeden Kunden.

Aber auch unsere größeren Schubyer Unternehmen haben es schwer, z.B. Reisedienst Bölck, Wäscherei Adrett, Tischlerei Kluge, Pöschel Transporte, Rum & Co, Caravan Technik Mahl, HKL Schuby, Reimer GmbH, Kfz Harder, Gartenbau Mees, Spedition Klink, Nordisk-Holz, Tankstelle Aral, Kühne Zug, Henningsen Stein, Sanitär Waldinger, Lengeling, Gastro Line oder Koch Kfz -Technik, auch hier nennen wir nur einige Unternehmen stellvertretend für alle anderen in Schuby.
Nicht zu vergessen sind die Landwirte die durch diese Krise eine weitere Beeinträchtigung ihrer Existenz befürchten müssen.

Wir, von der CDU-Schuby/Lürschau, hoffen, dass ein gemeinsamer Weg aus dieser Krise gefunden wird

Bleiben Sie gesund

März 2020

Ada Kray aus Schuby beim CDU-Ehrenamtstag ausgezeichnet

v.l. A. Hein, S. Sütterlin-Waack, Ada Kray, H. Pöschel, K. Roggensack, T. Petersen

Zum 26. Mal fand in Schuby der Ehrenamtstag des CDU-Ortsverbandes Schuby/Lürschau statt.  Diese Veranstaltung wird jährlich Ende Januar in der Gaststätte Jägerkrug  durchgeführt. Eingeladen sind die Vorsitzenden der Vereine, Verbände und Institutionen des Dorfes. Damit soll ihre ehrenamtliche Arbeit gewürdigt und ihnen Dank gesagt werden. Die CDU-Vorsitzende Heike Pöschel konnte als Ehrengäste  die Justizministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack, den Landtagsabgeordneten Andreas Hein sowie den Kreistagsabgeordneten Tim Petersen begrüßen. Die Laudatio auf Ada Kray hielt Kirsten Roggensack, Spartenleiterin beim VfB Schuby. Seit 1976 war Ada Kray als Kreissportlehrerin beim Kreissportverband  eingestellt und  hat sich nebenbei vielfach ehrenamtlich für den Sport im Dorf engagiert. Sie war in all den Jahren Ideengeberin und Motivator, zuverlässig, und zielstrebig, musikalisch und immer offen für Neues. Mehrere Generationen von Kindern und Jugendlichen haben  unter ihrer Anleitung spielerisch Bewegungserfahrungen gesammelt und Freude am Sport gefunden. Damit hat sie bei vielen das Fundament für weitere Sportarten gelegt. Im Mai 2019 wurde Ada Kray offiziell vom VfB verabschiedet und zum „Ehrenmitglied“ ernannt. Für viele ist heute Sport in Schuby immer noch  „Ada Sport“. Als Dankeschön überreichte Heike Pöschel der Geehrten eine Urkunde, ein Geschenk sowie einen Blumenstrauß.
Als Gast dieser Veranstaltung stellte der neue Ehrenamtsnetzwerker Hannes Dörre sich und sein Aufgabengebiet im  Amtsbereich vor.
Helmut Ketelsen als Initiator  (gemeinsam  mit Edith Petersen) dieser Veranstaltung hielt eine Rede zum Ehrenamt und resümierte „Ohne Ehrenamt ist kein Staat zu machen“.